barclaycard

Kreditkarten sind unbestritten ein erfolgreiches wie gängiges Zahlungsmittel. Deutlich haben auch die Kartenherausgeber zugenommen, ebenso gewähren diese einen Zuwachs an Konditionen und Leistungen; so auch die Barclaycard. Anlässlich des nun mehr als 20-jährigen Verweilens am deutschen Markt bietet dieses Kreditkarteninstitut mitunter besondere Offerten. So ist die Karte dann unter Umständen und je nach Ausstattungspaket beitragsfrei und verfügt beim Vertragsabschluss bereits über ein Startguthaben. Auch können Jahresgebühren wegfallen, sowohl im ersten und auch in den darauf folgenden Jahren; wenn Vorjahresumsätze innerhalb gewisser Grenzen liegen. Zudem beeindruckt sie mit offerierten zinsfreiem Zahlungsziel von bis zu zwei Monaten und Rückzahlung in Teilbeträgen. Die Kunden dürfen sich zusätzlich über die Fünf-Sterne-Sicherheit freuen. Dies bedeutet, dass der jeweilige Kunde bei Kartenmissbrauch geschützt ist. Falls es dennoch passieren sollte, dass die Karte in falsche Händen gerät, so kann man die 24 Stunden Hotline darüber informieren und die Karte sperren lassen. Weiteres Feature: Passiert es dennoch einmal, dass man wider Erwarten innerhalb weniger Stunden nach dem Geldabheben überfallen wird, bekommt man sogar Teilbeträge erstattet.

Zahlreiche Variationen, aber auch andere Produkte sind möglich

Neben der klassischen Barclaycard bekommen Sie vom selben Anbieter auch Angebote zu Finanzierungen und Darlehen. Derartige Produkte finden Sie auch hier bei uns im Kreditvergleich; neben diesem Tipp soll auch auf die Variationen der Barclaycard-Produkte hingewiesen sein: Angefangen von der umweltfreundlichen Businesscard und Privatkreditkartenvarianten mit zwei unterschiedlichen Karten (z.B. VISA und MasterCard) ergeben eine breite Palette von Möglichkeiten.

Die Barclaycard ist vorrangig in Großbritannien bekannt und dort auch eine sehr häufig verwendete Kreditkarte mit mehreren Millionen Kunden. In Deutschland wurde sie jedoch erst 1991 eingeführt. Diese hierzulande noch relativ unbekannte Kreditkarte besticht aber mit Angeboten, auch für spezielle Zielgruppen, wie die Card für Studenten. Die Debitkarte wird an mehrere dutzend Million Stellen auf der Welt akzeptiert. Somit ist es an fast jedem Ort möglich, mit dieser zu bezahlen. Auch im Internet ist sie eine gängige Methode und wird von vielen akzeptiert – das bringt die Grundeigenschaft einer solchen Plastikkarte ja bekanntlich mit sich. Die Barclaycard bietet zudem auch Partnerkartenlösungen, die für eine weitere Person bestellt werden kann, an. Durch diese Leistungen sind flexible, reibungslose und vor allem bargeldlose Zahlungen überall und immer möglich. Die ‚Barclay‘ kann außerdem zu der jeweiligen Situation und nach den Wünschen angepasst werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Student, junger Arbeitnehmer oder ein einfacher Kreditinteressierter, sie kann an fast aller Orten als Zahlungsmittel eingesetzt werden, und das im hiesigen Supermarkt oder im Klamottengeschäft in China.

Der Kreditkartentrend ist weiterhin ungebrochen und die Auswahl für Interessierte außerordentlich groß. Hier die richtige Karte zu finden, ist eine fast unlösbare Aufgabe. Eine hervorragende Wahl ist in diesem Zusammenhang die Barclays Bank. Sie bietet eine Reihe von Leistungen, die nahezu unerreicht erscheinen; wer die Barclaycard zur Verfügung am Geldautomaten nutzen möchte, der wird feststellen, dass dieses Institut unabhängig vom ATM keinerlei Gebühren erhebt. Und dieser Service gilt nicht nur für nationale Geldautomaten, sondern weltweit. Somit kommt der Karteninhaber weltweit kostenlos an Bargeld. Aber auch die Leistungen der Debitkarte sind außerordentlich. Denn als einer der wenigen Kreditkartenanbieter in Deutschland bietet diese ein Zahlungsziel von bis zu acht Wochen. Denn nach Zusendung des monatlichen Kontoauszuges, der die Bewegungen des letzten Monats dokumentiert dauer es einen ganzen weiteren Monat, bis der fällig Saldo von Barclays dann auch eingezogen wird. Und das gilt nicht nur für die Käufe mit der Karte, sondern auch für die Verfügungen am Geldautomaten.

Von Darlehen bis Finanzierung

Wer seine Kreditkarten aber auch als Finanzierungsinstrument nutzen möchte, der hat auch diese Möglichkeit. Denn entweder zahlt der Kunde monatlich einen regelmäßigen Beitrag oder erlaubt sich ein weiteres verlängertes Zahlungsziel. Auf diesem Weg bleibt der Karteninhaber immer finanziell flexibel und kann sich seine Träume jederzeit erfüllen. Neben dem Kreditkartenangebot wird von Barclays aber bei einigen Kartenprodukten auch eine Maestro-Karte zusätzlich zur Kreditkarte angeboten. Damit kann der Kunde dann finanziell flexibel bleiben, wenn Händler einmal keine klassische Debitkarten akzeptieren wollen. Die Kartenprodukte von Barclay stellen somit die beste Wahl für alle diejenigen dar, für die Flexibilität und faire Zahlungsbedingungen wichtig sind.